Registrierungspflichtiger Artikel

Schwachstelle Medical IoT Wie können Krankenhäuser ihre IT-Systeme schützen?

Autor / Redakteur: Anton Kreuzer* / Ira Zahorsky

Auch im Gesundheitssektor steigt die Zahl der digitalen Angebote. Die Entwicklung zu einem intelligenten Krankenhaus ist unaufhaltbar und bietet große Chancen – aber auch Herausforderungen für die IT-Sicherheit.

Firma zum Thema

Auch in Krankenhäusern werden immer mehr Geräte zum Medical IoT verbunden. Das erhöht die Sicherheitsrisiken.
Auch in Krankenhäusern werden immer mehr Geräte zum Medical IoT verbunden. Das erhöht die Sicherheitsrisiken.
(Bild: © leowolfert - stock.adobe.com)

Die Anforderungen an die IT-Sicherheit von Krankenhäusern sind bekanntlich groß, weil sie sensible Patientendaten verarbeiten, systemrelevant sind und größere Einrichtungen zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS) gehören. Sie müssen unter anderem das Patientenrechtegesetz, den IT-Grundschutzkatalog des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für Krankenhäuser und weitere europäische Normen erfüllen. Mindestens genauso lang wie die Liste der Anforderungen sind die Listen der IT-Herausforderungen und Cybergefahren.

Herausforderung IT-Sicherheit bei zunehmender Medical IoT