Suchen

Bekanntheitsgrad steigern Wie digital sind deutsche Krankenkassen?

| Autor: Ira Zahorsky

Informations- und Kommunikationstechnologien halten immer mehr Einzug in das Gesundheitswesen. Welche digitalen Angebote die Krankenkassen bereitstellen und inwieweit dieses genutzt wird, hat eine Umfrage des Dienstleisters finanzen.de unter 1.094 Bundesbürgern herausgefunden.

Firma zum Thema

Die Krankenkassen haben ein gutes digitales Angebot, dass aber bislang nur wenig genutzt wird.
Die Krankenkassen haben ein gutes digitales Angebot, dass aber bislang nur wenig genutzt wird.
(© Alexander Limbach - stock.adobe.com)

Mehr als die Hälfte (57 %) der Befragten kennen weder die klassischen geförderten Angebote ihrer Krankenkasse noch die digitalen. 19,2 Prozent haben sich eigenständig Informationen auf der Homepage der Krankenkasse herausgesucht. Rund 20 Prozent erhielten einen Infobrief oder eine Infomail ihrer Kasse. Fünf Prozent haben einen Tipp von Freunden, Bekannten oder einem Arzt bekommen. Unter denjenigen, denen das Angebot kennen, lassen sich knapp 19 Prozent ihren klassischen Sport oder Sportkurs und 3,6 einen Kurs für psychische Gesundheit bezuschussen. Digitale Kurse werden noch schlechter angenommen: nur 3,3 Prozent nutzen einen digitalen Sportkurs, 1,7 Prozent einen digitalen Mental-Health-Kurs ihrer Krankenkasse. Auch die Coronapandemie hat hier, trotz Lockdown der Fitnesscenter, keine großen Änderungen bewirkt.

Nutzung des App-Angebots

Bei den Apps sieht es ähnlich düster aus. 52 Prozent wissen nicht, dass oder ob ihre Kasse eine App zur Verfügung stellt. 30 Prozent kennen die App, nutzen sie aber nicht. Lediglich 17,6 Prozent der Befragten haben die App in Gebrauch.

Grundsätzlich sind die mitgliederstärksten deutschen Krankenkassen gut aufgestellt, was das digitale Angebot angeht. Dass dies so wenig von den Mitgliedern in Anspruch genommen wird, liegt in erste Linie an dem geringen Bekanntheitsgrad. Eine Übersicht, welche Krankenkassen eine App haben, (Online-)Kurse und entsprechende Bonusprogramme anbieten und wie viel Zuschuss sie zahlen, findet sich auf der Website krankenversicherung.net.

(ID:46718169)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS