Definitionen Was ist bzw. welche Funktionen hat der digitale Impfpass?

Autor / Redakteur: zeroshope / Manfred Klein

Der digitale Impfpass ist eine Art elektronische Patientenakte, die Auskunft über bislang erfolgte Impfungen gibt. Angestoßen wurde das Projekt in den meisten EU-Ländern durch die Corona-Pandemie. Es soll sich aber nicht nur auf COVID beschränken.

Firma zum Thema

Digitaler Impfpass: QR-Code gibt Impfnachweis
Digitaler Impfpass: QR-Code gibt Impfnachweis
(© aga7ta - Fotolia)

Es gibt zahlreiche Impfungen – beispielsweise gegen die Grippe, Tollwut oder die Kinderlähmung. Nachweise über solche Schutzspritzen wurden lange über einen gelben Zettel, den Impfpass, geführt, der von den Hausärzten ausgegeben wurde. Das System hat jedoch erhebliche Nachteile.

Die Zettel sind oft unvollständig, da nicht nur Hausärzte impfen. Zudem verlieren viele Menschen ihre Impfkarten. Der digitale Impfpass soll Abhilfe schaffen. Seine EU-weite Einführung wurde im Sommer 2020 im Zuge der Corona-Pandemie beschlossen. In Deutschland führten ihn erste Gemeinden im Frühjahr 2021 ein.

Aufbau und Funktion des digitalen Impfpasses

Der digitale Pass ist eine elektronische Patientenakte, die sich allerdings nur auf Impfungen beschränkt. Sie enthält die folgenden Informationen:

  • persönliche Daten des Patienten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, etc.)
  • Art der Impfungen
  • Datum der Impfungen
  • verabreichter Impfstoff.

Dargestellt wird der digitale Pass als QR-Code. Dieser kann über ein Smartphone oder einen Computer angezeigt werden. Behörden oder beispielsweise Praxen scannen den QR-Code und haben sofort vollständige Informationen. Führen Ärzte ihrerseits Impfungen durch, senden sie einen Datensatz an die elektronische Akte des Patienten. Diese ergänzt sich automatisch.

Alle Impfungen sollen aufgenommen werden

Ursprünglich war der digitale Impfpass vor allem für Corona-Impfungen gedacht. Er sollte u.a. als Grundlage dienen, um wieder verreisen oder bestimmte Angebote in Anspruch nehmen zu können. Inzwischen wurden diese Pläne jedoch weiterentwickelt. Sämtliche Impfungen sollen Teil des digitalen Passes werden. Außerdem sollen die Patienten auf Wunsch Warnungen und Hinweise erhalten können, wenn Schutzimpfungen erneuert werden müssen. Vorbild ist der digitale „grüne Impfpass“ aus Israel, der eine entsprechende Entwicklung bereits durchlaufen hat.

(ID:47391320)