Suchen

FDA will Diagnose von Herzkrankheiten mithilfe von KI verbessern US-Behörde genehmigt intelligente Ultraschall-Software

| Autor: Julia Mutzbauer

In den USA zählen Herzkrankheit zu den häufigsten Todesursachen. Nach offiziellen Angaben sterben jedes Jahr etwa 647.000 Amerikaner sowie jedes vierte Kind an einem Herzleiden. Deshalb hat die US-amerikanische Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) eine spezielle Software zugelassen, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI), das medizinische Personal bei der Erfassung von Herzultraschall- oder Echokardiographiebildern unterstützen soll.

Firma zum Thema

Die Herzultraschall-Software soll das medizinische Personal durch die Erfassung von Herzultraschallbildern führen. Diese wurde mithilfe von maschinellem Lernen entwickelt, damit zwischen akzeptabler und nicht akzeptabler Bildqualität unterschieden werden kann
Die Herzultraschall-Software soll das medizinische Personal durch die Erfassung von Herzultraschallbildern führen. Diese wurde mithilfe von maschinellem Lernen entwickelt, damit zwischen akzeptabler und nicht akzeptabler Bildqualität unterschieden werden kann
(© antoniotruzzi - stock.adobe.com)

Laut FDA ist die Software für die Herz-Ultraschalluntersuchung von erwachsenen Patienten vorgesehen. Als zweidimensionale transthorakale Echokardiographie (2D-TTE) eignet sich diese insbesondere für die Erfassung von Standardansichten des Herzens aus verschiedenen Winkeln. Diese werden bei der Diagnose verschiedener Herzerkrankungen verwendet.

Dr. Robert Ochs, stellvertretender Direktor des Amtes für In-Vitro-Diagnostik und radiologische Gesundheit im FDA-Zentrum für Geräte und Radiologische Gesundheit erläutert: „Echokardiogramme zählen zu den häufigsten verwendeten diagnostischen Instrumenten bei der Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen. Mit der heutigen Genehmigung können medizinische Angestellte, die möglicherweise keine Experten für Ultraschall sind, wie zum Beispiel eine Krankenschwester, dieses Tool verwenden“.

Robert Ochs betont: „Dies ist besonders wichtig, da es das Potenzial künstlicher Intelligenz und Technologien für maschinelles Lernen demonstriert sowie den Zugang zu einer sicheren und effektiven Herzdiagnostik verbessert.“

Die FDA führt aus: „Die autorisierte Software ist die erste Software, die Benutzer durch die Erfassung von Ultraschallbildern des Herzens führt. Die Caption-Guidance-Software wurde mithilfe von maschinellem Lernen entwickelt, um die Software so zu trainieren, dass zwischen akzeptabler und nicht akzeptabler Bildqualität unterschieden werden kann“.

(ID:46370891)

Über den Autor

 Julia Mutzbauer

Julia Mutzbauer

Redaktion, eGovernment Computing