Suchen

Verbesserung des Gesundheitssystems in Missouri

Siemens Healthineers kooperiert mit UM System und MU Health Care

| Autor/ Redakteur: Ira Zahorsky / Ira Zahorsky

Siemens Healthineers, University of Missouri System (UM System) und University of Missouri Health Care (MU Health Care) starten die „Alliance for Precision Health“. Die Partner bringen ihr Fachwissen in die auf zehn Jahre angelegte Zusammenarbeit ein, um die Gesundheitsversorgung im Bundesstaat Missouri zu verbessern, Ausbildung zu fördern und Forschungsinitiativen zu starten.

Firma zum Thema

Der 7-Tesla Magnetresonanztomograph Magnetom Terra ist Teil der „Alliance for Precision Health“.
Der 7-Tesla Magnetresonanztomograph Magnetom Terra ist Teil der „Alliance for Precision Health“.
( Bild: Siemens Healthcare )

Siemens Healthineers liefert unter anderem den Magnetresonanztomographen Magnetom Terra – den einzigen 7-Tesla-Scanner weltweit, der für die klinische Nutzung zugelassen ist. Durch dessen hohe Magnetfeldstärke lassen sich feinste Strukturen im Körper darstellen. Das hilft besonders bei Gehirnuntersuchungen und der Erforschung von komplexen neurologischen Erkrankungen wie zum Beispiel Alzheimer. Magnetom Terra und andere Scanner können in dieser Installation über die Siemens-Healthineers Software syngo Virtual Cockpit remote betreut werden. Erfahrenes Personal kann so bei diversen Untersuchungen aus der Ferne unterstützen und Kompetenzengpässe ausgleichen.

Die Partnerschaft hat ein Volumen von 133 Millionen US-Dollar und unterstützt das neue NextGen Precision Health Institute der University of Columbia, Missouri. Das beinhaltet die Lieferung medizinischer Bildgebungsgeräte von Siemens Healthineers. Darüber hinaus werden die Parteien auf Basis der bestehenden Forschungsbeziehung bis zu 40 Millionen US Dollar zur Gründung der „Alliance for Precision Health“ beitragen.

Die Partnerschaft beinhaltet im Wesentlichen den Zugang zu Innovationen in Diagnostik und Therapie, Ausbildungsressourcen sowie digitale Gesundheitslösungen. UM System nutzt die Allianz, um mit Siemens Healthineers an gemeinsamen Forschungsprojekten zu arbeiten und die Ausbildung für Studierende mit aktualisierten Lehrplänen und Mentorenprogrammen zu verbessern. Die Studierenden lernen den Umgang mit Cybersicherheit, Datenwissenschaft, maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz im Gesundheitssystem.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46033752)

Siemens Healthineers; Siemens Healthcare; ©artegorov3@gmail - stock.adobe.com; gemeinfrei; amazing studio - stock.adobe.com; CEVAHIR – stock.adobe.com; Zentrum für Telemedizin/ ZTM; Alexander Hafemann/Land-der-Ideen.de; ©Alexander Limbach - stock.adobe.com; peterschreiber.media - stock.adobe.com; Dr. Shafi Ahmed; HNFOTO - stock.adobe.com; merydolla - stock.adobe.com; Arvato; VMware; Maxim; © wittayayut - stock.adobe.com; Splendid Research; Elnur - stock.adobe.com; B. Braun Melsungen AG; Andrey Popov-stock.adobe.com; Vogel IT-Medien; contrastwerkstatt - stock.adobe.com; Volkmar Könneke ; lenetsnikolai - stock.adobe.com; aga7ta – Fotolia; aga7ta - Fotolia