Personalie Rolf Höfert verlässt den Deutschen Pflegeverband

Autor: Julia Mutzbauer

Rolf Höfert gilt als Experte und Urgestein der Pflegebranche. Jetzt geht er nach 40 Jahren in den Ruhestand. Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde Höfert als Geschäftsführer des Deutschen Pflegeverbandes e.V. in der Neanderklinik Harzwald verabschiedet.

Rolf Höfert mit Heike Werner, Thüringens Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie
Rolf Höfert mit Heike Werner, Thüringens Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie
(© DPV)

„Rolf Höfert hat im deutschen Pflegesystem Spuren hinterlassen, er ist ein ganz, ganz Wichtiger“, betont Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung und langjähriger Weggefährte. Rolf Höfert interessierte sich schon sehr früh für Gesundheit und Pflege. Der gelernte Krankenpfleger engagierte sich bereits im Alter von acht Jahren beim Deutschen Roten Kreuz. Für sein Engagement erhielt Höfert 2008 das Bundesverdienstkreuz.

„Eine Ära geht zu Ende“, sagte Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner in ihrem Grußwort. Damit alle Menschen in Würde Altern und gut in der Pflege arbeiten können, müsse jedoch noch ein weiter Weg zurückgelegt werden. „Das Klatschen auf dem Balkon kann nur eine gut gemeinte Geste sein, die jedoch als Anerkennung für die Arbeit bei weitem nicht ausreicht“, erklärte Heike Werner. Die Corona-Pandemie habe gezeigt, dass die Pflege ein Zukunftsthema ist und auch eine große gesellschaftliche Herausforderung.

Martina Röder, Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald und Vorstandsvorsitzende des Pflegeverbandes, bedankte sich für das aktive Wirken, die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Pflege und des Deutschen Pflegeverbandes. „Wir wertschätzen die bis zum heutigen Tag hervorragende Begleitung des Vorstandes, der Mitglieder der Service-Points, der Delegierten und aller an der Pflege interessierten Menschen“, so Röder und ernannte den ausscheidenden Geschäftsführer zum Ehrenmitglied des Deutschen Pflegeverbandes.

Höfert übergibt die Geschäfte an den Vorstand und geschäftsführenden Vorstand, der den Verband entsprechend weiterführen soll.

(ID:47496243)

Über den Autor

 Julia Mutzbauer

Julia Mutzbauer

Redaktion, eGovernment Computing