Telematik-Konferenz Pandemie – Beschleuniger für die Digitalisierung?

Autor: Julia Mutzbauer

Die 16. Landeskonferenz „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ der Telemed-Initiative Brandenburg findet in diesem Jahr erstmals rein virtuell statt. Am 24. Februar 2021 können die Teilnehmer die Veranstaltung per Livestream verfolgen.

Firma zum Thema

Bei der Landeskonferenz der Telemed-Initiative Brandenburg diskutieren Experten aus Wissenschaft und Praxis über aktuelle Themen zur Digitalsierung in der Gesundheitsbranche
Bei der Landeskonferenz der Telemed-Initiative Brandenburg diskutieren Experten aus Wissenschaft und Praxis über aktuelle Themen zur Digitalsierung in der Gesundheitsbranche
(© M.Jack – stock.adobe.com)

Die Corona-Pandemie hat einen Schub bei der digitalen Transformation des Gesundheitswesens ausgelöst. Die Nachfrage nach Videosprechstunden etwa hat sich vervielfacht. Die neu eingeführten „Apps auf Rezept“ und die elektronische Patientenakte (ePA) treiben die Digitalisierung von Arztpraxen und Krankenhäuser voran.

Doch wie gut nutzt Deutschland seine Gesundheitsdaten im internationalen Vergleich? Was kann die elektronische Patientenakte schon – und was noch nicht? Welche Chancen und Risiken bieten die Digitalen Gesundheitsanwendungen in der ärztlichen Praxis? Über diese und weitere Themen der digitalen Gesundheitswirtschaft diskutieren Experten aus Wissenschaft und Praxis bei der diesjährigen Landeskonferenz „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ am 24. Februar von 9 bis 15.30 Uhr.

Die Telemed-Initiative Brandenburg erwartet folgende Gäste:

  • Dr. med. Markus Leyck-Dieken Geschäftsführer der gematik,
  • Ursula Nonnemacher (Bündnis90/Die Grünen) Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV),
  • Daniela Teichert Vorstandsvorsitzende der AOK Nordost,
  • Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth und
  • Prof. Dr. Dirk Heckmann Direktor des TUM Center for Digital Public Services, Technische Universität München

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Sie können den Livestream auf der Konferenz-Website telematik-konferenz.de verfolgen.

(ID:47146831)

Über den Autor

 Julia Mutzbauer

Julia Mutzbauer

Redaktion, eGovernment Computing