Hauptstadtkongress 2021 Lehren aus der Coronapandemie

Autor: Julia Mutzbauer

In diesem Jahr soll es beim „Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit“ vom 15. bis 17. Juni neben vielen digitalen Formaten auch Präsenzveranstaltungen geben.

Firma zum Thema

Der Hauptstadtkongress 2021 findet in hybrider Form statt
Der Hauptstadtkongress 2021 findet in hybrider Form statt
(© Studio Schmidt-Domine Duesseldorf, WISO)

Der Hauptstadtkongress 2021 hat viele verschiedene Live-Streams und digitale Sessions zum Thema Gesundheit im Programm. Zum Auftakt der Veranstaltung wird Bundesminister Dr. Helge Braun einen Vortrag halten. Danach diskutieren Dr. Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats und. Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie der Charité die „Lehren aus der Coronapandemie für das Gesundheitssystem“.

Auch am 16. Juni, dem zweiten Tag der Veranstaltung, wird den Teilnehmern einiges geboten. Unter anderem werden Themen wie „Robotik in der modernen Medizin“ oder Smart Hospital in kurzen Vorträgen und Diskussionsrunden behandelt. Auch die Corona-Pandemie wird weiter im Fokus stehen. So werden am dritten Veranstaltungstag (17. Juni) die Themen „Vorratshaltung in Zeiten der Pandemie: Strategische und digitale Reserve als Lösung?“ und „Impfstoffe gegen COVID 19: Von der Entwicklung bis zur Verabreichung“ besprochen.

Weitere Infos

Wie die Veranstalter erklären, soll der Hauptstadtkongress in diesem Jahr sowohl vor Ort stattfindenden als auch online übertragen werden. Zudem werden auch rein digitale Kongressveranstaltungen angeboten. Das vollständige Veranstaltungsprogamm finden Sie unter www.hauptstadtkongress.de/#programm. Interessenten können sich unter www.hauptstadtkongress.de/teilnahme/ anmelden.

(ID:47364939)

Über den Autor

 Julia Mutzbauer

Julia Mutzbauer

Redaktion, eGovernment Computing