Website, App und Video Kreis Borken: „Bei uns geht's total digital beim Impfprozess.“

Autor: Ira Zahorsky

Der Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen hat den Covid-19-Impfprozess komplett digital abgebildet. Neben allen wichtigen Informationen zur Registrierung gibt es auch ein Dashboard mit den aktuellen Zahlen sowie ein Video zum Ablauf der Impfung.

Firma zum Thema

Von der Registrierung zum Impftermin, über die Vergabe von Rest-Impfungen bis zur Darstellung des Fortschritts auf einem Dashboard: im Kreis Borken läuft das Corona-Impfmanagement weitgehend digital.
Von der Registrierung zum Impftermin, über die Vergabe von Rest-Impfungen bis zur Darstellung des Fortschritts auf einem Dashboard: im Kreis Borken läuft das Corona-Impfmanagement weitgehend digital.
(© Alexander Limbach - stock.adobe.com)

„Bei uns geht's total digital beim Impfprozess. Werde sogar namentlich begrüßt und konnte mich grad sogar vormerken lassen, für kurzfristiges Einspringen. Warum geht das nicht in anderen Kreisen so lässig, so digital?“, heißt es in einem lobenden Social-Media-Beitrag zum Impfmanagement im Kreis Borken. Das digitale Angebot des Landkreises im Westmünsterland zur Corona-Impfung hat in der Tat Vorbildfunktion.

chayns-App

Über die Website impfen.kreis-borken.de/ kann man sich nicht nur zur regulären Impfung anmelden, sondern sich auch für die Verwertung übrig gebliebener Impfstoff-Dosen registrieren. Diese wird natürlich ebenfalls nach der vorgegebenen Prioritätenliste durchgeführt. In den FAQs erfährt man, dass es auch eine App gibt, mit der man direkten Zugriff auf die eigenen Status-Informationen hat. Die chayns-App, die im Apple App Store und im Google Play Store kostenfrei heruntergeladen werden kann, informiert per Push-Nachrichten über Neuigkeiten. Auch Termine für Corona-Schnelltests können über die App oder unter https://testen.drkborken.de/ gebucht werden.

So läuft die Impfung ab

Als Impfzentrum steht 24/7 der interkommunale Bauhofs des Kreises und der Stadt Gescher in Velen zur Verfügung. Wie die Impfung abläuft, kann man sich in einem Kurzfilm auf dem YouTube-Kanal des Kreises Borken anschauen. Eine Testperson wird durch den Impfprozess begleitet und die einzelnen Stationen der Impfung, von der Ankunft über die Anmelde-, Impf- und Nachbetreuungsbereiche bis zur Abmeldung, präsentiert.

Weitere Services

Ein Dashboard stellt dar, wie viele Personen bereits durch mobile Impfteams und im Impfzentrum die Erst- bzw. Zweitimpfung erhalten haben. Auch die Verteilung nach Indikationen (Alter, Pflegeheimbewohner, Beruf, medizinisch notwendig) kann hier eingesehen werden.

Der Kreis Borken bietet über die Website auch einen ÖPNV-Fahrplan zum Impfzentrum als pdf zum Download an. Personen über 80 Jahre können mit einer Begleitperson kostenfrei mit den Verkehrsunternehmen im Münsterland zu ihrem Impftermin fahren.

Für Personen, die einen Einzelfallantrag im Rahmen der Coronaschutzimpfung stellen möchten, steht ein Meldeformular zur Verfügung.

(ID:47270849)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS