Das Pflegepersonal entlasten Kommunikationslösungen für den Klinikalltag

Autor: Julia Mutzbauer

Von der intelligenten Anrufsteuerung und Videovisite bis hin zur Notrufkommunikation: Der IT-Dienstleister Avaya bietet verschiedene Kommunikationslösungen für Kliniken an, um das Personal zu entlasten.

Firma zum Thema

Mithilfe der Medial App von Avaya kann das Klinikpersonal untereinander oder mit den Patienten kommunizieren
Mithilfe der Medial App von Avaya kann das Klinikpersonal untereinander oder mit den Patienten kommunizieren
(© ipopba - stock.adobe.com)

Ziel des IT-Dienstleisters ist es, bestehende Lücken in der Kommunikation zu schließen und die Digitalisierung voranzutreiben. Dabei spielt die Partnerschaft mit dem Duisburger InHaus-Zentrum der Fraunhofer Gesellschaft eine wichtige Rolle. In der dort nachgebildeten Pflegestation lassen sich die Schwachstellen der Kommunikation im Klinikalltag aufzeigen. So können Lösungen entwickelt werden, die an die individuellen Bedürfnisse von Kliniken angepasst sind.

Das Unternehmen bietet dabei alle Services aus einer Hand: Von der Netzwerkbereitstellung über Endgeräte bis hin zu (Video-)Konferenz- und Kollaborations-Software. Außerdem unterstützt der Lösungs-Anbieter die förderfähigen Investitionen im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG). Dazu zählt beispielsweise die Medial App, die im vergangenem Jahr in Deutschland entwickelt und gelauncht wurde. Die App ist eine Allround-Lösung für Patienten, Besucher und Pflegepersonal: Patienten können so nichtmedizinische Dienstleistungen wie die Bestellung von Mahlzeiten, Bezahlvorgänge oder die Steuerung des Entertainment-Programms über die Menüführung selbstständig erledigen.

Zudem können Personal und Patienten damit auch miteinander über Text- oder Sprachnachrichten kommunizieren. Eine gesicherte Instant-Messaging-Lösung ermöglicht eine direkte Verbindung, mit der das Personal sofort einschätzen kann, was ein Patient benötigt und wie dringend die Anfrage ist. Dadurch soll die Patientenzufriedenheit verbessert und das Personal entlastet werden.

„Wir wollen das Personal entlasten und ihren Berufsalltag erleichtern, damit diese wieder das tun können, was am Wichtigsten ist: Menschenleben retten und sich um die Pflege kümmern“, betont Jürgen Jöst, Senior Manager bei Avaya. Aber nicht nur das Krankenhauspersonal profitiere von den Kommunikationslösungen. Auch im Rettungswesen sollen die Avaya-Lösungen dabei helfen, schneller genaue Informationen von Unfall- und Gefahrenstellen zu sammeln. So lassen sich auch mithilfe von Drohnen Videobilder von Unfallorten direkt in die Leitstellen streamen und Telemetrie- und Sensordaten zur Verfügung stellen.

(ID:47290294)

Über den Autor

 Julia Mutzbauer

Julia Mutzbauer

Redaktion, eGovernment Computing