Digitale Plattform gegen Fachkräftemangel Doctari group übernimmt Personalmanagement-Unternehmen

Von Eva Hornauer

Durch die Übernahme von drei Unternehmen aus dem Bereich des Personalmanagements im medizinischen Sektor möchte sich die doctari group als digitales Healthcare-Tech-Unternehmen etablieren. Das langfristige Ziel des Unternehmens – den Fachkräftemangel im Gesundheitssektor zu bekämpfen – ist ambitioniert.

Anbieter zum Thema

Den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen möchte Doctari durch Integration und Weiterentwicklung von Personalmanagementlösungen bekämpfen
Den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen möchte Doctari durch Integration und Weiterentwicklung von Personalmanagementlösungen bekämpfen
(© HNFOTO – stock.adobe.com)

Das Berliner Vermittlungsunternehmen für Ärzte, doctari, übernimmt Viantro, Planerio und Lichtfeld – ihrerseits Unternehmen, die sich auf das Personalmanagement im medizinischen Bereich spezialisiert haben. Ziel der doctari group ist es – nach eigenen Angaben – „eine digitale Plattform (zu bieten), die Gesundheitseinrichtungen dabei hilft, dem Fachkräftemangel entgegen zu treten und gleichzeitig ÄrztInnen und Pflegefachkräften individuellen Gestaltungsraum ihrer Arbeit ermöglicht.“

Viantro ist ein 2012 gegründetes Unternehmen, das Ärzte und Arbeitgeber, mit zueinander passenden Bedürfnissen und Anforderungen, zusammenbringt. Von dem Karrierenetzwerk für Ärzte verspricht sich doctari seine „Services rund um die Bedürfnisse der ÄrztInnen und Pflegekräfte (…)“ zu erweitern. Von Planerio, einem Unternehmen, das eine Software zur besseren Planung von Schichten im Gesundheitswesen anbietet, verspricht sich doctari, das moderne Know-how bei der Gestaltung digitaler Dienstpläne seinem Portfolio hinzufügen zu können. Lichtfeld ist ein Spezialist in der Vermittlung von Fachpersonal, mit dessen Übernahme doctari auf ein weitläufiges Netzwerk von qualifizierten Ärzten und Pflegekräften zuzugreifen hofft.

Durch die Übernahmen könne nun eine zentrale Anlaufstelle geboten werden, die das Spektrum von Dienstplanung bis hin zu „Anfragen von ÄrztInnen“ abdecke. Dabei soll es Suchenden möglich sein – ähnlich wie bei Airbnb, so das Unternehmen – die unterschiedlichen Anforderungen und Hintergründe, die ihre Suche bestimmen, mit Hilfe von ein paar Klicks anzugeben.

So soll ein digitaler Marktplatz geschaffen werden, der Fachkräfte aus dem medizinischen Sektor und die medizinischen Einrichtungen miteinander vernetzt. Selbsterklärtes Ziel des Unternehmens: In Zeiten des Fachkräftemangels die wichtigste Ressource des Gesundheitssystems, das Personal, zu stärken.

Die übernommenen Unternehmen ermöglichen es der doctari group „individuelle Lösungen für alle Fragen des Personalmanagements im Gesundheitswesen digital anzubieten“, so Sang-Woo Pai, CEO der doctari group.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47771951)