App und Themenseite Die gematik erklärt das eRezept

Autor: Ira Zahorsky

Auf einer neuen Themenseite beantwortet die gematik alle Fragen zum Thema eRezept. Die eRezept-App startet ab Juli mit einer Testphase in Berlin-Brandenburg, bevor sie im 4. Quartal bundesweit eingeführt wird.

Firma zum Thema

Mit einer eigenen Themenseite informiert die gematik zum eRezept.
Mit einer eigenen Themenseite informiert die gematik zum eRezept.
(Bild: gematik)

Auf der neuen Website www.das-e-rezept-fuer-deutschland.de der gematik können sich Versicherte unter anderem darüber informieren, wie das eRezept funktioniert, welche Vorteile es hat und ab wann man es nutzen kann.

Um Zugriff auf das eRezept zu bekommen, benötigen Patienten ein NFC-fähiges Smartphone ab iOS 14 oder Android 6 sowie eine eine NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte mit zugehöriger PIN. Beides erhalten Versicherte von ihrer Krankenkasse. Zusätzlich muss die entsprechende kostenfreie App der gematik auf das Smartphone heruntergeladen werden.

Testphase in Berlin-Brandenburg

Auf der Themenseite der gematik wird erklärt, wie man ein eRezept einlöst.
Auf der Themenseite der gematik wird erklärt, wie man ein eRezept einlöst.
(Bild: gematik)

Ab Juli startet die Testphase in der Region Berlin-Brandenburg. Die bundesweite Einführung soll im 4. Quartal folgen. „Wir nutzen die Testphase um zu überprüfen, ob die Grundfunktionalitäten reibungslos laufen. Der weitere Prozess ist agil, das hießt, dass wir laufend Feedback von Nutzerinnen und Nutzern einbauen und die App schrittweise um weitere Funktionen erweitern“, erklärt Sabine von Schlippenbach, Produktmanagerin für das eRezept bei der gematik. „Im Laufe des zweiten Halbjahrs wird es beispielsweise möglich sein, unverbindlich bei bis zu drei Apotheken gleichzeitig anzufragen, ob oder wann das Medikament verfügbar ist.“ Weitere geplante Funktionen sind die Anmeldung mehrerer eGKs, um eRezepte für die ganze Familie zu verwalten, sowie die Verbesserung der Apothekensuche.

Laut gematik kann die App auch ohne Anmeldung mit der Gesundheitskarte verwendet werden. Versicherte können dann Rezeptcodes vom Ausdruck abscannen, digital speichern und in einer Apotheke vorzeigen.

Beta-Tester erwünscht

Interessenten können als Beta-Tester bereits vor dem offiziellen Start einen Blick in die App werfen, Feedback geben und so dazu beitragen, dass die App für alle nutzerfreundlich gestaltet wird. Informationen zu den Beta-Tests gibt es in Kürze auf der oben genannten Website.

(ID:47435374)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS